Wärmend und duftend.
Rezept für gefüllte Zucchinie mit Couscous
 

 
Die Zucchini zählt im Ayurveda zu den sattvischen Nahrungsmitteln. Sattva steht für Ausgeglichenheit, Freude und geistige Klarheit. Für die kühle, dunkle Jahreszeit ist damit die Zucchini ein „must have“ in unseren Speiseplan.


Zutaten

  • 1 Zucchini
  • 2 kleine Möhren (ca. 100g)
  • 1 Avocado
  • 1 kleine Zwiebel
  • 50g Couscous
  • 30g Cashewnuss
  • 1/2 Teel. Fenchelsamen
  • 1/2 Teel. Kreuzkümmelsamen
  • Himalayasalz und Pfeffer
  • 4–5 EL Ghee
  • etwas Zitronensaft


Zubereitung

  • Die Zucchini in dicke ca. 3–4cm starke Ringe/Stücke schneiden und das Innenleben herausnehmen und kleinschneiden. Die ausgehöhlten Zucchini-Teile in eine Auflaufform setzen.
  • Couscous mit 100ml heißen Wasser aufgießen und ziehen lassen.
  • Möhren und Zwiebel schälen, Avocado in Stücken schneiden, mit etwas Zitronensaft beträufeln (damit sie nicht braun wird) und Cashew mit dem Messer klein hacken.
  • In der Pfanne zuerst die Samen mit 2 EL Ghee andünsten bis sie knacken und duften, dann Möhren und Zwiebeln zugeben, bei kleiner Flamme andünsten, zum Abschluss das weiche Zucchini-Innenleben, die Cashewkerne und den fertig gezogenen Couscous dazu.
  • Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken
  • Die Masse in die ausgehöhlten Zucchini einfüllen und den Rest drum herum in der Auflaufform verteilen.
  • Die Acacado auflegen und mit restlichem Ghee übergießen.
  • Für ca. 20-25min bei 160°C in den Backofen.

Ein leichtes Gericht auch für Abends geeignet.

        © Qeveda Heike Quendt, 2018.04