Wärmend und duftend.
Rezept für Chapati (Wrap)-Zucchini-Tarte
 

 

Honig und Kurkuma und Rosmarin, wärmt und fördert die Verdauung.
Rezept für Chapati-Zucchini-Tarte (nach „Ayurvedafood“ von Sandra Salmandjee, Éloise Figge, weiterentwickelt Heike Quendt)


Zutaten

  • 1 Chapati (Indisches Fladenbrot, Rezept bei www.foodbarn.com) oder
    1 gekauftes Wrap/Tortillas (6er Packung im Bioladen)
  • 1 Zucchini
  • 150g Ziegenfrischkäse
  • 1/2 TL gemahlenes Kurkuma
  • 1 EL Bio-Blütenhonig
  • Olivenöl

  • Zubereitung
  • Backofen auf 180°C vorheizen.
  • Den Frischkäse mit Kurkuma verrühren.
  • Die Zucchini mit dem Gemüsehobel oder Messer in hauchdünne Scheiben schneiden.
  • Den Chapati-Fladen mit dem Kurkuma-Frischkäse bestreichen, Zucchinischeiben gleichmäßig verteilen, mit etwas Olivenöl beträufeln und mit Rosmarin bestreuen. Auch etwas Pfeffer, wer es schärfer mag.
  • 15 Minuten im Ofen backen
  • Nach dem Herausnehmen mit dem Honig beträufeln und warm servieren.
  •  

Abwandlung mit Kürbis-Walnuss-Ruccola

Statt Zucchini den Kürbis mit dem Messer in dünne Spalten schneiden. Den Chapati-Fladen mit dem Kurkuma-Frischkäse bestreichen, Kürbisspalten gleichmäßig verteilen, mit Walnüssen und etwas Olivenöl beträufeln und mit Ruccola für eine grünen Akzent belegen (auch frischen Ruccola nach dem Backen möglich).

        © Qeveda Heike Quendt, 2018.04