Herbst,
die goldene Jahreszeit.
 

 
Im Herbst bereitet sich der Körper auf den Winter vor und der Herbst ist dazu da, um sich wieder mehr auf sich selbst zu besinnen. Neben wärmenden Bädern, wohltuenden Tees und entspannenden Abenden ist es jetzt wichtig zur Ruhe zu kommen. Früh schlafen gehen (spätestens 22 Uhr!), mit Yoga beginnen oder ausgleichend weiter in den Alltag verankern und mit gut riechenden Öl sich eine Massage gönnen, professionell, mit Partner oder auch eine Selbstmassage.

 

Der Herbst-Speisenplan

  • Gemüse

Karotten, Rote Bete, Gurken (gekocht), Süsskartoffeln, ab und zu Erbsen, grüne Bohnen, Brokkoli, Blumenkohl, u.a. Kohlarten, Zucchini, Sellerie, grünes Blattgemüse, Fenchel, Kürbis

  • Gewürze

Kardamom, Kreuzkümmel, Ingwer, Zimt, Salz, Nelken, Senfsamen, wenig schwarzer Pfeffer

  • Getreide

Reis und Weizen reduzieren Vata. (Hirse, Roggen, Gerste, Mais und Haferflocken nur gelegentlich kochen).

  • Hülsenfrüchte

Linsen, Mungbohnen

  • Früchte

süße Früchte und auch Trockenobst geben den Körper Ausdauer und Kraft

  • Süssungsmittel

Ahornsirup, Honig und Melasse, nur in kleinen Mengen


  • Alle Öle und Ghee reduzieren Vata.


Ingwer und Knoblauch beim Kochen verwenden und abends eine warme Milch (auch mit pflanzlicher Milch: Mandelmilch, Hafermilch) mit einer Prise Ingwerpulver und winziger Prise Muskat fördert einen gesunden Schlaf.

        © Qeveda Heike Quendt, 2018.04